Der Arbeitslosenverband Deutschland Landesverband Brandenburg e.V. (ALV Brandenburg) ist ein anerkannter Verband der freien Wohlfahrtspflege. Seit 1990 stellt er einen freiwilligen Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern mit dem Zweck der Förderung, der Fürsorge, der Wohlfahrt und Interessenvertretung der von Erwerbslosigkeit betroffenen oder bedrohten Personen sowie von Personen in anderen sozialbenachteiligten Situationen einschließlich von Kindern und Jugendlichen dar. Unser Leitbild ist die Grundlage für hohe Qualität und Kompetenz und bietet das Fundament für unsere Arbeits‐ und Kompetenzfelder. Wir engagieren uns gegen Ausgrenzung und für die Gewährleistung einer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben der von Erwerbslosigkeit und Armut Betroffenen. In generationsübergreifenden sozialen Problemlagen bieten wir Beratung und Begleitung, insbesondere sozial Benachteiligte und deren Familien stehen dabei im Fokus unserer Arbeit. Ratsuchende motivieren, arbeitsmarktorientierte Aktivitäten entwickeln, fachkompetente Beratung sichern, aktive Unterstützung und Begleitung geben, Sachverhalte gründlich klären, Vertrauen aufbauen, das sind die ausschlaggebenden Kriterien der Sicherung der „Hilfe zur Selbsthilfe“ als zentrale Aufgabe im ALV Brandenburg. Wir berücksichtigen dabei, dass auch der Arbeitslosenverband sich den ständig verändernden gesellschaftlichen Bedingungen anpassen muss. Zusammenarbeit in Fachgremien sowie Respekt und Verständnis für die Anliegen der Menschen sind für uns neben qualitativ hochwertiger Arbeit Bestandteil von professionellem Handeln. Unsere Leitsätze

1. Wir verwirklichen das Recht auf Chancengleichheit und fördern die Integration und Inklusion.

2. Wir sind ein innovativer Sozialdienstleister, der als Begleiter und Wegweiser unterstützend, beratend und helfend tätig ist.

3. Wir richten unser verstärktes Augenmerk auf unsere Personalentwicklung, Qualifizierung und Qualitätsmanagement.

4. Wir stärken unsere Position als Akteur der Zivilgesellschaft und nehmen als Interessenvertreter und Lobbyist ein sozialanwaltliches Engagement wahr.

5. Wir fokussieren die Anerkennung und Fürsorge gegenüber unseren Mitgliedern und Mitarbeiter/innen.

6. Wir sehen Kommunikation – sowohl nach innen als auch nach aussen als Voraussetzung für ein gutes und verständiges Miteinander.

7. Wir verstehen uns als Teil der sozialen Infrastruktur im Land Brandenburg und engagieren uns regional und überregional in Netzwerken.