ALV Logo2 bunt 275

Wir brechen das Schweigen

Startseite ALV Brandenburg e.V.
Verbundprojekt
Brandenburger Frauen sprechen über Armut

Interviewpartnerinnen für das Projekt  gesucht!

Verbundprojekt zwischen dem Arbeitslosenverband Deutschland Landesverband Brandenburg e.V., dem Brandenburger Landfrauenverband e.V. und dem Demokratischen Frauenbund Landesverband Brandenburg e.V.

Liebe Frauen,
am 01. April 2019 sind wir mit einem Projekt gestartet, um das Thema Armut, von dem Frauen weitaus mehr betroffen sind als Männer, aus der Tabuzone zu holen.
Die Wohlstandsschere in unserem Land geht immer weiter auseinander. Das ist ein unhaltbarer Zustand – noch unhaltbarer finden wir aber, dass die Armut immer öfter weiblich ist.
Armut ist ein Tabuthema in der Familie, unter Freundinnen und Kolleginnen im Alltag. Wer gibt schon gerne zu, dass sie sich die Party, das Kino, den Sprit fürs Auto oder die Zahnbehandlung nicht leisten kann? Viele Frauen erleben in ihrem Leben finanzielle Krisen – und einige schaffen den Weg zurück in einen bescheidenen Wohlstand. Wie haben sie das geschafft? Wir wollen mit Euch/ mit Ihnen darüber reden!

Interviewpartnerinnen für das Projekt
„Wir brechen das Schweigen“ gesucht!

Wie erlebt Ihr (auch rückblickend) Momente des „Ausgeschlossenseins“, weil die Kohle nicht reicht – obwohl Ihr hart gearbeitet habt? Was denkt frau in solchen Momenten? Welche finanziellen Tiefen habt Ihr schon er- und überlebt – und wie? Und vielleicht sogar: Wie seid Ihr wieder auf einen grünen Zweig gekommen? Was (und wer) hat Euch geholfen? Was würde Euch helfen?
Eure Geschichten über und um das Thema „Armut“ werden in einem Buch veröffentlicht (natürlich anonym – mit einem Phantasienamen, den Ihr selber wählen könnt!), das anderen Frauen Mut machen soll, über das Thema miteinander zu sprechen und vielleicht sogar Inspiration, neue Wege auszuprobieren – hin zu einem besseren Leben in Wohlstand.
Kontakt: über eure/Ihre Standortbereichsleitungen an info@alv-brandenburg.de

Brandenburg MASGF