ALV Logo2 bunt 275

OV/KV Treffen in Zehdenick am 12.07.2017

Startseite ALV Brandenburg e.V.

OV/KV Treffen in Zehdenick

OVKV12 07 2017 FB

Weiterbildung und Diskussion im AVL Brandenburg e.V.

Die Vertreter der Orts- und Kreisverbände des AVL Brandenburg e.V. , Bereich NORD, trafen sich am 12.07.2017 im Mehrgenerationenhaus „Bienenstock“ in Zehdenick.

Dazu wurde eingangs ein Vortrag zum Thema politische Selbstpositionierung im Vorfeld der Bundestagswahlen 2017 organisiert. In seinem Vortrag „Wer bin ich? Eine kleine Einführung in die politische Geografie Deutschlands“ ging der freie Autor und Journalist Sebastian Christ auf die Frage ein, wie man in Zeiten, in denen die klassische Unterscheidung zwischen „rechts-mitte-links“ immer schwerer zu fällen ist, Orientierung findet.

Im Anschluss diskutierten die Teilnehmer Fragen und Erwartungen im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017.

Unter der Versammlungsleitung von Frau Gabriele Krüger konnten sich die Zuhörer im Anschluss über die vergangenen und anstehenden Aktivitäten der Einrichtungen im Bereich Nord informieren. Darüber hinaus lieferte die Landesverbandsvorsitzende Frau Inga-Karina Ackermann interessante Einblicke von der zurückliegenden Armutskonferenz des Landes Brandenburg.

Besonderes Augenmerk wurde hier auf die Themen „das weibliche Gesicht der Armut“ und „Mobilität im ländlichen Raum“ gelegt. Die Einigung auf ein ermäßigtes Mobilitätsticket ist ein Schritt in Richtung Sozialverträglichkeit. Dennoch profitiert in erster Linie vor allem die Stadtbevölkerung davon. Aufgrund des Abbaus von regionalen Sitzen staatlicher Behörden und der damit nicht in Einklang gebrachten Wabentarifstruktur liegen die Mobilitätskosten bei gleichzeitig niedrigerem Einkommenslevel im ländlichen Raum deutlich höher. Die Frage, wie ein sozialverträgliches Mobilitätsticket im ländlichen Raum gestaltet werden müsste, bleibt ein wichtiges Thema.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den Mitarbeitern des MGH „Bienenstock“, für die Unterstützung bei der Organisation und Umsetzung der Veranstaltung.

gez Olga Schmidt